Feierliche Verleihung des „Steh-auf-Preises“ 2017

Eintrag von F.C. Flick Stiftung 23. Juni 2017 Allgemeine Meldungen
kai abresch fotograf

Die F. C. Flick Stiftung hat zum dritten Mal den Steh-Auf-Preis für Toleranz und Zivilcourage verliehen. Er wurde am Donnerstagabend bei einer festlichen Veranstaltung in der Potsdamer Staatskanzlei an einen Preisträger und drei preiswürdige Bewerber verliehen. Preisträger ist die Willkommensinitiative zur Unterstützung von Flüchtlingen aus Köthen (Sachsen-Anhalt). An der Verleihung nahm auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier teil.

Der Bürgermeister von Rathenow, Ronald Seeger, und der Potsdamer Oberbürgermeister, Jann Jakobs, wurden ebenfalls ausgezeichnet. Beide Persönlichkeiten unterstützten seit Jahren lokale Bündnisse, die sich Fremdenfeindlichkeit, Rechtsextremismus und Gewalt entgegenstellen, würdigte der Potsdamer Wissenschaftler Heinz Kleger.

Ein Preis ging auch an den Verein Flüchtlingspaten Syrien, der über Patenschaften den Nachzug enger Angehöriger von Flüchtlingen organisiert. Der Journalist Hajo Schumacher sagte: „Diese kleine Idee ist nicht weniger als ein großartiges Beispiel für praktische Alltagshumanität.“ Bisher konnte der Verein 183 Menschen nach Deutschland holen.

An dem Wettbewerb hatten 90 Bewerber, vorrangig aus den neuen Bundesländern und Berlin, teilgenommen. Der Preis wurde erstmals 2012 vergeben. Umrahmt wurde die Veranstaltung von einem Kulturprogramm, das unter anderem von Flüchtlingen mitgestaltet wurde.

Fotos © Kai Abresch