Veranstaltungshinweis: Antisemitismus – Vorurteile – Israel-Bashing. Neue Herausforderungen an die Bildungsarbeit in Brandenburg

Das Moses-Mendelssohn-Zentrum der Uni Potsdam, die F.C. Flick Stiftung gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz, die Begegnungsstätte Schloss Gollwitz und die RAA Brandenburg laden Sie, Lehrkräfte an Ihrer Schule, Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter ganz herzlich zur Fortbildung ein:

Antisemitismus – Vorurteile – Israel-Bashing.

Neue Herausforderungen an die Bildungsarbeit in Brandenburg.

Termin: 5. – 6. März 2020
Tagungsort: Begegnungsstätte Schloss Gollwitz
Schlossallee 101
14776 Brandenburg a. d. Havel OT Gollwitz

Antisemitismus ist noch immer eines der präsentesten Themen in unserer Gesellschaft. Aktuelle Ereignisse zeigen uns, dass sich Angriffe auf Jüdinnen und Juden in Deutschland wieder häufen. Mit dieser Fortbildung möchten wir interessierten Lehrkräften und Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeitern die neuesten Ergebnisse der Holocaustforschung, sowie praktische Vorschläge für die Vermittlung der Themen aufzeigen bzw. eine Handreichung zur Verfügung stellen.

Die Ausschreibung ist als pdf dieser e-Mail angehängt.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.
Anmeldeschluss ist der 26.02.2020
Ein Online-Anmeldeformular und der Ablaufplan für das
Seminar sind unter www.schlossgollwitz.de zu finden.

Die Veranstaltung ist vom MBJS als Fortbildung anerkannt. Eine Anmeldung kann über das Anmeldemodul der Begegnungsstätte Schloss Gollwitz erfolgen oder über das Fortbildungsnetz Brandenburg (TIS) mit der Veranstaltungs-Nr.: 19R1003001