Für kurze Zeit war die Ausstellung “Ich bin ein Frankfurter” bereits im vergangenen Jahr zu sehen, doch zwang die die Corona-Pandemie sie zum Schließen der Tore. Nun kann sie ab dem 1. April 2021 im Museum Viadrina Frankfurt (Oder) wieder besichtigt werden. Dort wird die Ausstellung voraussichtlich bis zum 16. Mai diesen Jahres zu sehen sein.

Die Ausstellung blickt unter verschiedenen Themenschwerpunkten auf das Leben und Wirken von Hermann Arndt/Zvi Aharoni (1921-2012). Arndt wuchs in Frankfurt auf und ging auf das Friedrichsgymnasium, ehe er mit seiner Familie kurz vor den Novemberpogromen 1938 emigrierte. Später spürte er Adolf Eichmann in Argentinien auf und war an dessen Entführung beteiligt, die schließlich zum Eichmann-Prozess führte.