Auch im diesem Jahr ist das PolenMobil wieder unterwegs. Bedingt durch die Corona-Pandemie allerdings zur Zeit vorwiegend im Netz. Doch auch unter den erschwerten Bedingungen begeistern die geschulten Sprachanimateur*innen die Schüler und Schülerinnen in Online-Formaten für die Sprache und Kultur unserer Nachbarn östlich der Oder.

Damit sie für die neuen Herausforderungen gewappnet sind, haben sich die Projektmitarbeiter*innen in speziellen Fortbildungen des DPJW und des Deutsch-Polnischen Forums eingehend auf ihre Einsätze im World Wide Web vorbereitet. So konnten in diesem Jahr bereits 9 Online-Veranstaltungen und sogar 4 Einsätze vor Ort durchgeführt werden.

Um auch abseits der Einsätze und Online-Veranstaltungen präsent zu sein wurden im vergangenen Jahr kurze Sprachanimationsfilme entwickelt. Aufgrund des großen Erfolgs sind für dieses Jahr vier weitere Filme in Planung.

Darüber hinaus wurde für die Einsätze vor Ort gemeinsam mit dem DPJW und dem Goethe-Institut eine sogenannte „Begehkarte“ entwickelt. Zu dieser gehört auch ein deutsch-polnisches Quiz zur Landeskunde, bei dem die Schüler*innen spielerisch die Sprache und Kultur des Nachbarlands kennenlernen können. Die Karte sowie das Quiz sollen auch als Broschüre erscheinen und können so auch außerhalb des Projekts eingesetzt werden.