Die Kampagne „Schöner leben ohne Nazis“ hat sich seit ihrer Ausrufung im Jahr 2014
rasant entwickelt. Sie ist die größte, wahrnehmbarste und strahlungskräftigste
Jugendkampagne im Land Brandenburg. Mit Aktionskits zu den Landtagswahlen 2014,
den Plakataktionen der politischen Jugendverbände, den Kinoclips, die in vielen Orten gezeigt wurden und dem Kinosommer 2015, der in zehn brandenburgischen Kommunen stattfand
und der Sommertour 2016 haben wir zehntausende Jugendliche und junge
Erwachsene erreicht und eine Marke etabliert.

Auf der Facebookseite stehen wir mit mittlerweile über 7.500 „Fans“ in Kontakt. Kontinuierlich erreichen die Geschäftsstelle des Aktionsbündnisses Anfragen von Initiativen und einzelnen Jugendlichen. Gewünscht werden Informationen zu Zielen und Inhalten rechtsextremer und rechtspopulistischer Parteien und Kameradschaften, zu Aktionen vor Ort und zu den beliebten Merchandise-Artikeln wie Festivalbändchen, Aufklebern, Plakaten und Beuteln.

Die mediale Aufmerksamkeit ist groß. Das Feedback der Kooperationspartner ist
ausgesprochen positiv, und es gibt auch Erwartungen für eine Weiterführung der
Kampagne – insbesondere im Hinblick auf die in diesem Jahr stattfindenden
Bundestagswahlen.

Gute Voraussetzungen also, die Marke „Schöner leben ohne Nazis“
für Engagement und Positionierung vor Ort und im Land Brandenburg weiterhin zu
verankern.