All posts by F.C. Flick Stiftung

Martin Keune †

Eintrag von F.C. Flick Stiftung | 28.12.2017 | Allgemeine Meldungen
Martin Keune 2. von links

Wir müssen Ihnen die erschütternd traurige Mitteilung machen, dass Martin Keune (2. v. links), der Mitbegründer und Vorsitzende der Flüchtlingspaten Syrien e.V verstorben ist. Mit dem Verein Flüchtlingspaten Syrien e.V. hat er eine in Deutschland einzigartige humanitäre Organisation geschaffen, die Leben gerettet, Familien zusammengeführt und dort geholfen hat, wo es am nötigsten war. Mit rastlosem Einsatz, tiefer Überzeugung und viel Humor hat er Hürden überwunden und Menschen geholfen, die unter dem schrecklichen Krieg in Syrien leiden mussten. Seine eigene Person hat er trotz der immensen Leistung dabei nie in den Vordergrund gestellt. Weiterlesen

Stiftungsrat tagt in Potsdam

Eintrag von F.C. Flick Stiftung | 7.12.2017 | Allgemeine Meldungen

Am 5. Dezember tagte der Stiftungsrat der F.C. Flick Stiftung in Potsdam. Projekte in Höhe von ca. 250.000 Euro wurden beschlossen.

Mit Blick auf die Zunahme von Antisemitismus, islamistischer Tendenzen, aber auch Fremdenfeindlichkeit und islambezogener Vorurteile äußerte sich Frau Susanne Krause-Hinrichs, Geschäftsführerin der Stiftung, folgendermaßen: „Vorurteilsbezogene Einstellungen befeuern sich gegenseitig, es daher notwendig mit mehreren Ansätzen parallel zu arbeiten.“ Aus diesem Grund hat die Stiftung beschlossen in den benannten Feldern verstärkt aktiv zu werden.

Zudem freut sich die Stifung Frau Dr. von Koerber im Stiftungsrat begrüßen zu dürfen, die in dieser Sitzung offiziell als Siftungsrätin bestätigt wurde.

Zur Pressemitteilung

Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Sachsen-Anhalt tagt in Stiftungsräumen

Eintrag von F.C. Flick Stiftung | 23.11.2017 | Allgemeine Meldungen

Die F.C. Flick Stiftung war sehr erfreut VertreterInnen der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Sachsen-Anhalts am 22. November in Potsdam begrüßen zu dürfen. Anlass des Besuchs war die Beiratssitzung der Freiwilligenagentur zum Stand des Projekts „Jugend im Land 3.0 – Digitale Demokratie- und Engagementförderung im ländlichen Raum“.

Das von der F.C. Flick Stiftung kofinanzierte Modellprojekt ist in seiner Form einzigartig und verbindet zeitgemäße Medienkompetenzen mit politischer Engegagementförderung. Nähere Informationen finden sie hier: Jugend im Land 3.0 – Digitale Demokratie- und Engagementförderung im ländlichen Raum

 

Siftungsrat Moritz Flick kickt für Toleranz in London

Eintrag von F.C. Flick Stiftung | 23.10.2017 | Allgemeine Meldungen

Unter dem Titel „Straßenfussball für Toleranz“ hat die Sportjugend ein erfolgreiches Konzept entwickelt Sport und Toleranz miteinander zu verbinden. Im Rahmen des Besuchs der brandenburgischen Landesregierung in England, richtete die Brandenburgische Sportjugend am 04. Oktober ihr bekanntes Straßenfussball-Turnier diesmal an der Deutschen Schule in London aus. Gemeinsam mit Mitgliedern der Landesregierung kickte Stiftungsrat Moritz Flick für Toleranz und Weltoffenheit.

81 Bewerbungen für den Deutsch-Polnischen Jugendpreis eingegangen

Eintrag von F.C. Flick Stiftung | 28.9.2017 | Allgemeine Meldungen

Mit 81 Bewerbungen haben sich zahlreiche Jugendliche für den Deutsch-Polnischen Jugendpreis beworben. Unter dem Motto „Gemeinsam in Europa. Ein Ziel”  haben deutsch-polnische und trinationale Partnerschaften ihre Ideen zu den Themen Vielfalt, Menschenrechte und Toleranzerziehung ins Rennen geschickt.

In den kommenden Woche wird die Jury die 20 Finalisten ermitteln. Die Gewinner können je nach Art des Austauschprojekts zwischen 3.000 und 9.000 Euro zur Umsetzung einer Begegnungsfahrt gewinnen.

10. Potsdamer Toleranzfest: Stiftung tritt Bündnis Potsdam bekennt Farbe bei

Eintrag von F.C. Flick Stiftung | 20.9.2017 | Allgemeine Meldungen

Am 16.09.2017 war es wieder soweit: Mit einem bunten Rahmenprogramm feierten viele PotsdamerInnen unter dem Motto „Ankommen – Zusammenkommen – Willkommen in Potsdam“ das 10. Postdamer Toleranzfest.

Ein besonderes Highlight für die Stiftung war die Aufnahme in das Bündnis „Potsdam bekennt Farbe!“. Bei der feierlichen Aufnahme auf der Hauptbühne des Fests, nahm die Geschäftsführerin der Stiftung Frau Susanne Krause-Hinrichs die Mitgliedsurkunde entgegen.

Eine Auswahl an Pressestimmen finden sie hier.

Dr. Eberhard von Koerber †

Eintrag von F.C. Flick Stiftung | 21.8.2017 | Allgemeine Meldungen

Wir trauern um den Mitbegründer der Stiftung und Stiftungsrat Dr. Eberhard von Koerber, der plötzlich und völlig unerwartet verstorben ist. Sein unermüdliches gesellschaftliches  Engagement,  seine vielfältige Kompetenz, das große Wissen und seine stete Einsatzbereitschaft haben die Stiftung nachhaltig geprägt.

Der Blick für historische und gesellschaftspolitische Zusammenhänge sowie der Einsatz für Völkerverständigung, insbesondere im Hinblick auf Polen und Russland, sind besonders zu erwähnen. Sie fanden in vielen Projekten ihren Niederschlag und werden auch in Zukunft weiter wirken.

Susanne Krause-Hinrichs, Geschäftsführerin der Stiftung

 

Kampagne „Schöner Leben ohne Nazis“ geht wieder auf Sommertour

Eintrag von F.C. Flick Stiftung | 14.8.2017 | Allgemeine Meldungen

Auch in diesem Jahr wird die Kampagne des Aktionsbündnis Brandenburg und des Landesjugendrings Brandenburg e.V. wieder auf Sommer-Tour gehen. Mit einem vielseitigen Programm aus Kunst, Musik und verschiedenen Workshops im Gepäck sorgt die Kampagne auch in diesem Jahr für abwechslungsreiche Unterhaltung und ein starkes Zeichen gegen Rechtsextremismus.

Die einzelnen Stationen der Sommer-Tour finden Sie hier.

 

Sommer-Rückblick „Musik Schafft Perspektive“

Eintrag von F.C. Flick Stiftung | 27.7.2017 | Allgemeine Meldungen

Mit einem „Finale Grande“ zum 1. Klassik Open Air in Drewitz haben sich Lehrer, Musiker, Mitarbeiter und Kooperationspartner in den Sommer verabschiedet. Ein schöner Moment, um noch einmal die Höhepunkte der letzten Monate in der Gartenstadt Drewitz Revue passieren zu lassen.

Allem voran steht natürlich die Auszeichnung mit dem BKM-Sonderpreis „Kultur öffnet Welten“, mit dem Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters unser kulturelles Engagement für Chancen-gleichheit, Inklusion und Toleranz als bundesweites Modellprojekt auszeichnete.

Beim zweiten Zwergenkonzert für kleine Kinder und ihre Eltern und Erzieher drehte sich im Mai alles um den Frühling. Von sprießenden Blumen und zarten Knospen bis zum Frühlings-schauer, der über das „oskar.“ jagt war so einiges im knapp halb-stündigen Konzert zu hören! Durch eine intensivere Zusammenarbeit mit Kitas im Stadtteil (zum Beispiel im Rahmen eines Appmusik-Projekts) konnten Konzert und die Arbeit in den Institutionen noch besser auf einander abgestimmt werden.
Im Rahmen des 1. Park.Sommers präsentierten Orchester und Schüler der Stadtteilschule Drewitz das 1. Drewitzer Klassik Open Air. Trotz Unwetter und dem teilweisen Umzug vom Ernst-Busch-Platz in die Stadtteilschule waren alle beteiligten Kinder sowie deren Eltern und Besucher begeistert. Nachdem sich die Unwetterwolken am Himmel verzogen haben, wurde auf dem Ernst-Busch-Platz mit dem 1. Drewitz „Prom“-Konzert der Sommer gefeiert.

Auch das Kinderkonzert „Mitmach-Melodie der Großstadt“ war ein toller Erfolg, erlebten dort doch Kitakinder und Drewitzer Grundschüler ein gemeinsames Mitmachkonzert. Ein weiteres Beispiel für die zunehmende Vernetzung der Sozial- und Bildungseinrichtungen durch gemeinsame Musikangebote. Denn auch das haben wir geschafft: In diesem Sommer bestehen erstmalig Programm-Partnerschaften mit allen Drewitzer Kitas.

Durch das bundesweite Interesse an „Musik schafft Perspektive“ teilen wir unsere Erfahrungen zunehmend auch mit Hochschulen und tragen zur Entwicklung des Forschungsgebiets „Community Music“ bei. Daneben steht eine intensivierte wissenschaftliche Prozessbegleitung, mit der unser Programm auch inhaltlich immer wieder auf den Prüfstand gestellt wird.

Text: Tim Spotowitz | Bild: Stefan Gloede

Jugendkampagne gegen Rechts „Schöner leben ohne Nazis“ startet Plakataktion

Eintrag von F.C. Flick Stiftung | 20.7.2017 | Allgemeine Meldungen

Bereits seit 2014 fördert die F.C. Flick Stiftung die erfolgreiche Jugendkampagne „Schöner leben ohne Nazis“. Mit einer Vielzahl von Aktionen setzt sich die Kampagne für eine offene und diskriminierungsfreie Gesellschaft ein. So gab es bereits Open-Air Kinovorführungen oder die sogenannte Sommertour, bei der sich die Kinder und Jugendlichen künstlerisch betätigen und so ein artistisches Zeichen gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit setzen konnten.
Im Rahmen der anstehenden Wahlen haben die in der Kampagne beteiligten Jugendverbände ein eigenes Plakat entwickelt, um ihrerseits ein Zeichen gegen Rechtspopulismus und Rechtsextremismus zu setzen. Weiterführende Informationen finden Sie untenstehend: